WOMFT? Review – Chrome Industries Niko Camera Backpack [gesponsert]

Fotografieren ist ein essenzieller Bestandteil unserer Turnschuleidenschaft und des gemeinsamen Abhängens. Ähnlich wie die Schuhe selbst, ist einem das Equipment lieb und teuer. Es muss also gut aufgehoben sein!
Als Sneakerheads sind wir natürlich nicht sonderlich Entscheidungsfreudig, wenn es um die Schuhwahl geht. Bei der Wahl der mitzunehmenden Ausrüstung verhält es sich meist ähnlich. Es wird also Platz benötigt! Auch der Style muss, selbstredend, passen, also fesh (schick/hübsch) solls sein! Es kommt also doch einiges an Kriterien zusammen, die das Feld an Kamerarucksäcken schnell lichten.

Wir haben das Glück, dass der Vertieb von New Balance Schuhen, die wir wirklich gerne reviewen, auch viele andere ziemlich geile Marken repräsentiert und nach Österreich bringt. So begleitet uns der gute Kontakt zu CHRISsports schon einige Jahre. Ein Danke an dieser Stelle an Harald für die lange zusammenarbeit.

Im letzten Jahr überraschten sie unseren Fotografen mit einem neuen Rucksack, der auch noch die genannten Anforderungen in sich vereinte. Seit dem war er für Julius ein zuverlässiger Begleiter: WOMFT? Shootings, Indienreise, Wochenendtripp, Radtour oder Fotojob – er war immer dabei. Egal ob Wüste, Regen oder Fahrradsturz, der Kamera und den Objektiven ist nie etwas passiert und der Rucksack sieht auch noch blendend aus. Zuhause muss dafür nichts bleiben, 2 Bodies, 6 Objektive, 1 Blitz, 1 Sender, Ersatzakkus, Reflektor und dünne Jacke passen rein. Auch die analoge Knippse sowie eine 0,5 Liter Wasserflasche lassen sich auch noch unterbringen, erst dann ist Ende. Edit: Das Stativ kann auch noch mit!

Der Niko Camera Backpack ist super verarbeitet und hält viele schöne Details parat. 1050d ballistic nylon  schützt vor Regen, Staub und Abrieb. Die Reißverschlüsse sind extra gedichtet und halten auch grobes Stopfen und Ziehen aus. Das 400d tarp interior ist so weich, dass man es sich sofort als Inlining für alle seine Sneaker wünscht. Die Kamera ist gut und weich gepolstert. Das Kamerafach lässt sich individuell anpassen, ohne dass die Struktur instabil wird. Verschiedene Settings bringt er unter: 2 Bodies + 6 Objektive und Blitze sowie Jacke außen oder WICHTIG für Julius: An die Kamera kommt man nur über das Rückteil. Diebstahl wird so verhindert und wenn man die Kamera entnimmt, kann man den Rucksack auch einmal in den Dreck legen und in Ruhe arbeiten. Das Außenmaterial lässt sich einfach reinigen, bzw. verzeiht dabei auch nasse Untergründe.

Durch die Träger liegt er gut und sicher am Rücken, auch beim Rad fahren und auch, wenn er voll ist. Überdurchschnittlich viel schwitzt bringt einem dabei der Niko Backpack dabei nicht ins Schwitzen.

Auf allen Seiten sind feste Gurte und Riemen angebracht. Für den Alltag bedeutet das, dass man ihn auch in jeder Situation hervorragend halten oder festzurren kann. Zum Beispiel sehr angenehm beim Backpacken. Auch eine Jacke oder Stativ kann so gut fest am Rucksack verstaut werden. Die Reflektoren erhöhen dabei die Sicherheit im Straßenverkehr. Klingt uncool, schaut aber super aus! Letzteres trifft unserer Meinung nach auf den ganzen Rucksack zu. Er ist schön, praktisch, zuverlässig und unauffällig. Klare Kaufempfehlung.

Link zum Produkt

Photocredits: WOMFT?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.