WOMFT? Review – NIKE AJ III Retro SE „Animal Instinct“

WILD THING

Der AJ III gehört ohne Zweifel zu den wichtigsten Sneaker Designs aller Zeiten. Tinker Hatfields Silhouette von 1988 hat bis heute nichts an Frische eingebüßt. Ende letzten Jahres brachte JB fast schon still und heimlich den 3er „Animal Instinct“ heraus, und obwohl ein richtiger Kracher steht er heute, mehr als einen Monat nach Release, noch immer in den meisten Regalen. Da braucht es scheinbar noch eine Virgil Collabo um die Kids abzuholen. Es gibt aber auch Schlimmeres als das man einen schönen Drop gemütlich im Laden anprobieren und mitnehmen kann.

Offensichtlich angelehnt an das ikonische „Animal Pack“ von Atmos wirkt dieser Inline Release eher wie eine Kollaboration und überzeugt uns auf ganzer Linie.

Die Basis bildet schwarzes fake Ponyhair und symbolisiert den Panter;  weiter findet sich Zebra- (Ferse), Tiger- (Eyestay) und Leoparden-Print (Mudguard und Kragen) auf diesem Biest.

Ein roter Jumpman auf der Satin-artigen Zunge und rote Ösen sorgen für zusätzliche Farbtupfer, genau wie die das gelbe Heeltab mit schwarzem Jumpman. Das haarige Upper sitzt auf einer Zwischensohle in Eierschale, abgeschlossen von einer deliziösen Gumsole.

Ein außergewöhnlicher GR, der momentan zwar scheinbar nicht für Hysterie sorgt aber in ein paar Jahren zu einem begehrten Sammlerstück  avancieren könnte.

Derzeit bei den meisten üblichen Verdächtigen erhältlich, in Wien beispielsweise bei unseren Freunden von der Solebox.

Credits: WOMFT?